Ergebnisse

03/12/2019  SMITS RUBEN & JELLE

Neues aus dem Ausland…..

Die Jugend sitzt sich auch gegen die bewährte Spitzenklasse durch…..

Die Tatsache, dass die Zahl der Taubenzüchter merklich abnimmt, ist für die meisten von uns eine feststehende Tatsache! Doch es gibt auch immer mal wieder einen „hellen Fleck“ am dunklen Himmel zu erkennen.
Ein kleines Bespiel kann hier wohl der Schlag der Familie Smits aus dem belgischen Zandhoven sein. Zandhoven liegt etwas nördlich von Antwerpen in der Provinz Antwerpen. Zandhoven, ja da war doch was. Ja, hier sind auch die über alle Grenzen bekannten Züchter Eddy Janssens und natürlich auch Mister Kaanibaal, Dirk van Dyck beheimatet. Und hier muss man sich auch gegen solche Namen wie z.B. Andre Roodhooft, Danny van Dyck, Marcel Wouters, Guy van der Auwera, oder Rik Hermanns durchsetzen.
Im Jahre 2014, bei Ruben (17) und Jelle (14) sprichwörtlich der „Taubenvirus“ implementiert. Immer unter dem wachsamen Auge von Vater Hans, der selbst in früheren Jahren ein begeisterter Brieftaubenzüchter war, aber leider Berufsbedingt sein Hobby an den Nagel hängen musste.
Hans war damals Nachbar von Eddy Janssens in der Hallebaan, wo er auch immer auf dem neusten Stand war. Am Ende war es dann Eddy, der Hans und seine Söhne immer wieder auf die Vorteile des Breiftaubensportes aufmerksam machte und sie dann dazu bewegte, den Schritt zu einem Neuanfang zu gehen. Natürlich wollte Eddy dabei jederzeit helfend zur Seite stehen.
Eins führte zum Anderen und es zogen dann 5 Paare von Eddy auf die „Smits-Schläge“. Durch die Mithilfe von Eddy kamen dann noch weitere Tauben, ein Paar von Dirk van Dyck, 2 Paare von Miel van den Branden, einige Tauben von Danny van Dyck und schließlich noch ein Paar von Rik Hermans hinzu. Und so kommen wir wieder auf das Kleeblatt aus Antwerpen zurück.
Mit einem solchen Einstand war es natürlich nicht verwundert, dass die Leistungen nicht auf sich warten ließen!
Zunächst spezialisierte man sich natürlich auf Kurz- und Mittelstrecke, jedoch schon bald will man auch auf den weiteren Distanzen auf sich aufmerksam machen. Eingesetzt wird in der Union Antwerpen-West, also in den Einsatzstellen Schilde, oder St. Job.
Beim Neuanfang waren es gleich 2 Jungtauben („Leentje“ und „Greetje“) die auf sich aufmerksam machten. Sie flogen 8 und 9 x im ersten Zehntel der Preisliste auf den Halve Fond (Mittelstrecke) Flügen und wurden gleich 2e und 3e As-Taube Hafo in der Union Antwerpen-West. Sie sogten dann auch dafür, dass sich die „Smits“ in die Analen der Unionehrungen, aber auch des KBDB, also National eintragen konnten.
Bei den Alttauben setzt man auf die klassiche Witwerschaft mit 11 Witwern und für die Jungtierreise werden ca. 70 Jungtiere aus 3 Runden gezüchtet. So hatte man zu Beginn, nach allen Flügen, den notwendigen Rückschlägen und der nachfolgenden Selektion dann noch 30 übrig, die dann in die Reisemannschaft itegriert werden konnten.
Zwischenzeitlich hat sich zwar Jelle, bedingt durch andere Interssen etwas auf dem Geschehen, jedoch dafür ist nunmehr Vater Hans wieder in den Vordergund getreten und man spielt nun unter dem Namen Hans & Ruben Smits.
In Bezug auf Fütterung und medische Begleitung wird hier jederzeit der Rat vom „Lehrmeister“ Eddy eingeholt. Neben den üblichen 2-maligen Impfung ggen Paramyxso und den regelmäßigen Untersuchungen durch Tierarzt Stijn Gijsbrechts, wird auch z.B. am Heimkehrtag den Tauben ein Energietrunk (Hyp100 Vanrobaeys) zugegeben. Auch wird das Trinkwasser fast täglich zu jeder Zeit angesäuert (BlueStar Vanrobaeys), um so weniger Last mit z.B. Trichomonaden und Adeno zu haben. Da ist eigentlich schon alles.
Einige Ergebnisse:
Noyon – Samenspel „De Kempen“ – 521 Jungtauben – 9/6 – 16-35-37-38
Melun – Union West – 601 Jungtauben – 9/6 – 30-31-45-120-126
Melun – Union West – 851 Jungtauben – 7/6 – 46-77-84-183
Melun – Union West – 646 Jungtauben – 3/2 – 10-34
Chevrainvilles – Union West – 776 Jungtauben – 6/4 – 22-25-31-153
Chevrainvilles – Union West – 1.179 Jungtauben – 4/4 – 5-54-76-179

4e Nat. Kampieon Kleine Halve Fond KBDB Jonge Duiven 2018
2e Kampioen Jonge Duiven + 2e + 3e AS-Duif Hafo Union West 2018
4e National Kampioen Jonge Duiven KHF 2018

Eddy: „Es macht mich schon stolz, dass ich helfen konnte, hier etwas guten aufzubauen, obwohl ich mich eigentlich selbst mit meinen eigenen Tauben schlage!“

27/06/2019  Bosmans-Leekens auf höchstem Niveau

Die beiden letzten Reisejahre 2017 und 2018 waren für das Tandem auf höchstem Niveau. Ihre Tauben präsentierten sich Super auf der Mittelstrecke mit 6 provenzionalen Siegen 2017 und deren 5 in 2018.
Aber es sollte noch mehr kommen! Dies erfolgte dann auch ab dem Flug von Cahors am letzten Wochenende!
Hierfür gingen dann 16 Tauben an den Start gegen gesamt 732 Alttauben aus der Provinz Limburg. Der Auflass erfolgte am Sonntag um 6:45 Uhr bei sehr schönem Wetter mit schwachen Ostwinden. Man war sich nicht ganz sicher, denn der Flug am 8.6. ab Chateauroux verlief nicht ganz so erfolgreich wie man gewohnt war.
Die hohen Flugmeterzahlen sind nicht gut für unsere Tauben, sagt Dirk. Für Cahors wurden die Tauben in der Wochenmitte nochmals „unter die Lupe“ genommen und sowohl Marc, als auch Dirk waren mehr als zufrieden mit dem Aussehen und der Kondition.
Und ob sie das waren! Was die Herren nun ablieferten ist schon aller Ehren wert: Provenzional 1e (2e gezeichnete) – 3e (1e gezeichnete) – 5e (3e gezeichnete – 15e – 19e – 39e – e.t.c. mit gesamt 10/16 gegen 732 Tauben und vermutlich reicht dies auch für den zonalen Sieg!
Der Sieger: B-16-2188933 hat auch bisher seinen „Scheffel nicht unter das Licht“ gestellt. In seiner Ehrenliste finden wir in 2019 den 13/1.308 d. Limoges und nun den 1/728 prov. Cahors, 1e/1.819 d. nat. Zone Cahors, 15e/6.898 d. nat. Cahors. Aber auch in 2016-2018 war er sehr erfolgreich: 2/118+9/1.295 nat. Saissons, 8/1.118 prov. + 103/14.762 nat. Chateauroux, 2/362 prov. + 26/931 nat. Zone Gueret, 11/1.166 prov. Argenton, 17/2.027 prov. Bourges + 138/12.446 nat., 19/205 prov. Bourges und 38/2.226 prov. Bourges.

08/03/2019  Endstand: VANROBAEYS SUPERSTARS 2018 –

http://www.brieftauben-markt.de/archives/13915 

1.GENERAL-SUPERSTAR des Jahres 2018

SG Roland und Denis Faber

2.GENERAL-SUPERSTAR des Jahres 2018

SG Franz u. Martin Steffl

3.GENERAL-SUPERSTAR des Jahres 2018

SG Schroll-Kleekamp-Weber

1.Superstar 2018 (Alttauben)

SG Fuchs-Wolf

2.Superstar 2018 (Alttauben)

SG Roland und Denis Faber

3.Superstar 2018 (Alttauben)

Wolfgang Brinker

1.Superstar des Jahres 2018 (Jungtauben)

Kersting & Söhne

2.Superstar des Jahres 2018 (Jungtauben)

SG Schroll-Kleekamp-Weber

3.Superstar des Jahres 2018 (Jungtauben)

Dieter Wöhr

07/03/2019  Mit Vanrobaeys an die Spitze

Auch im Jahr 2018 konnte der Sportfreund Helmut Hausmann aus Kalefeld wieder auf sich aufmerksam machen.

Ergebnissse
1e RV-Meister 5 Tb. 60 Preise mit 5.326,33 Pkt.
1e RV-Männchen Meisterschaft
1e RV Generalmeisterschaft
1e RV Jährigen Meister
1e AS Vogel der RV
1e Meister "Die Brieftaube" RV

Gefüttert  wurde je nach Wetterlage. Bei schönem Wetter mit Rückenwind wurde leicht gefüttert (Nr. 418+Nr. 184+ Hanf+ Sonnenblumenkerne). Bei Gegenwind Nr. 189+Nr.735+Hanf+Sonnenblumenkerne

Kontakt:
Helmut Hausmann
Auetalstr. 37
37589 Kalefeld
Mail: helmut-hausmann@t-online.de

 

 

Bleiben Sie über unsere Produkte.

Geben Sie Ihre Daten ein und wir halten Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten und Werbeaktionen.

footer navigation