VANROBAEY AKTUELL

Antwerpen, immer noch die „hohe Schule“ des Brieftaubensportes!?

Die Provinz Antwerpen wurde oder wird immer noch als die „hohe Schule“ des internationalen Brieftaubensportes bezeichnet, denn hier im Umfeld der Metropole Antwerpen sind immer noch die leistungsstärksten Schläge auf relativ „überschaubarem“ Raum beheimatet. Wer kennt sie nicht: Andre Roodhoft, Rik Hermans, Danny van Dyck, Marcel Wouters, Dirk van Dyck, Serge van Elsacker-Kirsten Jepsen, Stefan Lambrechts, Gebr. Engels, van Hove-Uytterhoven, oder auch die Vercammen’s. Zwischenzeitlich haben zwar auch die Champions aus West-Flandern wie z.B. Joel Verschoot, Kurt & Raf Platteeuw, oder Gino Clique vermehrt auf sich aufmerksam gemacht, aber nun macht auch die neue Generation aus dem Antwerpener Raum verstärkt auf sich aufmerksam!
Dies zeigt ganz deutlich u.a. der Nationalflug ab Bourges I am 25.5.2019. Hierzu wurden am Donnerstag insgesamt 41.989!! Tauben eingekorbt. Der Stellewert dieses Fluges zeigt auch die Tatsache, dass es in 2018 noch 39.411 Tauben waren, also gesamt rd. 2.600 Tauben mehr als im letzten Jahr. Unterteilt war diese Anzahl in: 24.069 Alttauben und 17.975 Jährige, die jedoch in der Gesamtliste konkurrierten. Die Preise werden hier in Belgien noch mit der 25%-Regel vergeben so dass 6.018 Preise bei den Alttauben und 4.494 bei den Jährigen, als gesamt: 10.512 Preise zu vergeben waren! Da hier in Belgien auch die Meldungen der möglichen Preistauben auswertet, denn die angekommenen müssen gemeldet werden, so kann man feststellen, dass 10.304 Alttauben und 7.222. Jährige gemeldet wurden, dieser Flug doch mehr als gut abgelaufen ist!
Die mittleren Entfernungen lagen z.B. in der Provinz Antwerpen bei rd. 500 km und in der Provinz West-Flandern bei rd. 430 km. Der Auflass zu diesem Flug bei guter Sicht, mit hoher Bewölkung und Nordwest-Winden erfolgte am Samstag um 8:00 Uhr. Um nun wieder auf die „hohe Schule§ zurückzukommen, 7 der ersten 10 Tauben dieses Fluges findet man in der Union Antwerpen!! Sieger dieses Fluges wurde nach einer Flugzeit von 1.250,14 Flgm./m um 14.38.03 Uhr die SG Joes + Emiel Hooybergs aus Mol.
Doch kommen wir zurück auf die „neue Generation“ der Union Antwerpen:

1e National Bourges I Jaarse – 17.975 Tauben – 498.060 km – 1.243,75 Flgm./m
B-18-6039560 geh Weibchen
Guy van de Auwera – Florea Sorin, Wuustwezel-Gooreind

Dies bedeutet weiterhin:
5e nat. Bougres I gg. 41.989 Tauben
1e nat. Bourges I Zone B1 gg. 6.498 Tauben
1e prov. Union Antwerpen Antwerpse Fondspeel gg. 2.677 Tauben
1e prov. Union Antwerpen – 3.173 Jährige Tauben

Diese Schlaggemeinschaft wird geformt durch Guy van der Auwera, dem Sales Manager Export ders bekannten Futtermittelherstellers Vanrobaeys nv und dem rumänischen Geschäftsmann Florea Sorin aus Bukarest. Florea ist wohl einer der besten Kunden von Pipa und so werden stetig neue Erfolgstauben auch auf Anraten von Guy angekauft , um die Klasse weiter zu erhöhen und um auch bereits die Jungtauben in Belgien auf Ihre Mordanz zu testen.
Der Reiseschlag ist in Wuustwezel-Goodrain, einer kleinen Gemeinde nordöstlich von Antwerpen auf dem Gelände von Guy beheimatet. Auf dem Schlag, wenig spektakulär, jedoch zweckmäßig und funktionierend, konnten schon provenzionale Siege errungen werden, jedoch dies ist die bisherige, absolute Krönung! Zwischenzeitlich hat sich auch Eddy Grootjans mit seiner Familie in der unmittelbaren Nähe niedergelassen und so kann man sich jederzeit austauschen und Erfahrungen weitergeben.
Bedingt durch die berufliche Einbindung von Guy ist es natürlich nicht immer ganz einfach, die Versorgung und Vorbereitung der Tauben zu bewerkstelligen, jedoch durch gutes Zeitmanagement, absolute Klasse bei den Tauben und auch durch ein ausgereiftes, relativ einfaches System ist dies möglich. Nicht unerwähnt darf jedoch bleiben, dass Guy jederzeitige Unterstützung durch seine Familie erhält, die ihm behilflich sind und den Rücken freihalten.
Doch nun zu der Siegerin: B-18-6039560. Dieses ausdruckstarke chequer(geh)-Weibchen kommt aus dem Zuchtschlag vom Team Sorin aus Bukarest/Rumänien und wurde extra für Guy gezüchtet, um ihr Können gerade auf den Nationalflügen zu zeigen und hatte sich bereits als Jungtaube sehr gut gezeigt. Das Gute aus Guten fallen zeigt uns hier nachdrücklich das Pedigree dieser Täubin auf.
Vater ist der B-11-291. Er ist ein Sohn des „GILBERT“ von Eric Limbourg, der auf der Versteigerung von Marc De Cook angekauft wurde. Er „Gilbert“ errang u.a.: 1e W-European Ace Pigeon Fond 2010, 1e intern. Bordeaux gg. 6.686 Tb., 7e nat. Limoges 2010 gg. 14.169 Tb., 8e semi-nat. Libourne gg. 1.815 Tb. und 16e nat. Zone Limoges gg. 5.984 Tb.
Mutter des B-11-291 ist die B-09-936, eine Tochter des Supervererbers „Lucky 848“ von De Rauw-Sablon.

Die Mutter der Nationalsiegerin ist eine Originale vom Schlag Bart Geerinckx, die auch gleichzeitig wieder Mutter ist zu RO-16-0005479, dem 1e Dubasan 2017 gg. 8.861 Tb. Sie geht zurück auf den Ausnahmevererber „Wittekop Sylvester“ von Geerinckx.

Das System

Die Zuchttauben werden sowohl in Rumänien, als auch in Belgien mit der Mischung „Premium Power Zucht“ Nr. 182 gefüttert. Während der gesamten Mauser schwört man auf „Premium Power Masuer“ Nr. 186 und in der Ruhezeit wird „Premium Power Relax“ Nr. 183 gefüttert.

Während der Reise kommt zu Anfang der Woche „Premium Power Relax“ Nr. 183 zum Einsatz. Diese Mischung wird dann in „Premium Power Sport“ Nr. 187 übergeleitet und zu Ende der Woche mit „Premium Power Dynamik“ Nr. 184 ergänzt. Die Weibchen hingegen werden bis kurz vor dem Einsetzen mit der von Guy entwickelten Mischung „Lady Mix“ Nr. 56 gefüttert, die dann mit „Premium Power Dynamik“ Nr. 184 ergänzt wird.

Als „Leckerli“ bekommen alle Tauben eine fettreiche Mischung, die durch Guy selbst zusammengestellt wird und mit der Mischung „Super Energie“ Nr. 374 vergleichbar ist.

Als Zusätze bekommen alle Tauben bei Rückkehr den Energiedrink „HYP 100“ von Vanrobaeys Pharma. „HYP 100“ ist ein einzigartiger Erholungs- und Energietrunk aus einer Kombination mit Electrolyten, Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien.  Hierdurch haben die Tauben schnellere Erholung nach dem Flug, eine erhöhte Widerstandskraft und eine „Durstentlastung“ während der Flüge („HYP 100“ wird auch am Einsatztag eingesetzt). „HYP 100“ unterstützt auch den Verdauungstrakt nach Anstrengungen und Stress.

Zu Anfang der Woche wird über das Futter regelmäßig „Eundurance+“ mit dem „Premium Power Öl“, das von Guy selbst zusammengestellt wird, oder „BronchoStar“ gefüttert. Hierbei handelt es sich um ein optimal ausgewogenes Ergänzungsfuttermittel, das zu einer ausgeprägten Muskulatur und einer optimalen Leistungsbereitschaft führt.

Alle 14 Tage werden den Tauben auch die „Yellow Drops“ von Raf Platteeuw gegen mögliche bakterielle Infektionen zu einen mittels Tropfen in jedes Nasenloch, oder über das Futter verabreicht.

Hin zum Einsatz wird dann das Futter mit dem „Premium Power Öl“ angefeuchtet und mit dem innovativen Produkt „E-Booster“ abgetrocknet. „E-Booster“ besteht aus Fetten und Aminosäuren. Hierdurch greift die Taube während des Fluges auf ihre gespeicherten Reserven zurück. Energetisch wird eine verbesserte Sauerstoffzufuhr in der Muskulatur aufgebaut.

Guy: „Gesund, Gut und mit den notwendigen Produkten; eine unschlagbare Kombination!“

 

2e National Bougres I gegen 41.989 Tauben
Eddy Jannsens, Zandhoven
B-17-6148008 blsp Weibchen

Dies bedeutet weiterhin:
2e prov. Union Antwerpen gg. 6.024 d.
2e prov. Union Antwerpen Oude gg. 2.851 d.

Diese phänomänale, schöne blauspieß-Täubin kommt aus einen weiteren Schlag der “neuen Generation” der Union Antwerpen; Eddy Janssens aus Zandhoven, unweit von Lier und Antwerpen.  Zandhoven, da war doch was? Ja genau, der „Schonfreind“, also einer der besten Freunde von Eddy, Dirk van Dyck „Mister Kannibaal“, wohnt ebenfalls In Zandhoven, rd. 2 km entfernt. Die besondere Freundschaft drückt sich u.a. auch so aus, dass z.B. Eddy während des Krankenhausaufenthaltes von Dirk zu Anfang der Saison die Jungtauben in den Zucht- und Reiseschlägen beringte und notierte und Anna, die „Gute Seele“ im  Hause van Dyck Tatkräftig unterstütze. Eddy, „Vollprofi“ kann gerade in den letzten Jahren auf bemerkenswerte Erfolge zurückblicken.

2017:  6e national Champion yearlings long middle distance
13e national ace pigeon young birds short middle distance
2018:  2e nationale Champion yearlings long middle distance
2e national Champion young birds short middle distance
14e national Ace Pigeon yearlings short middle distance

B-16-6076059 geh Weibchen
           „Schoon Madammeke“

2e Olympiad Pigeon Old Birds
Poznan 2019

Die Siegerin B-17-614008 „Power Girl“ ein herrlisches, Weibchen konnte bisher auf 22 Preise in den TOP 100 in nur 2 Jahren zurückblicken; u.a. 1e Noyon gg. 489 d., 23e nat. Chateauroux gg. 4.641 d., 24e nat. Argenton gg. 8.818 d. und den 80e nat. Bourges gg. 38.456 d.

Vater ist der B-14-623976 „Alibaba“, aus dem „Witpen Alberto“, der aus der alten Linie von Eddy, mit der Linie des Supervererbers „De Leeuw“ von Marcel Wouters kommt. Die alte Linie von Eddy ist u.a. mitbegründet durch die „Anna“, eine Tochter des „Kannibaal“ von Dirk van Dyck. Der „Alibaba“ war verpaart mit der B-06-6211149 „Luna“, die u.a. den 8e La Souttereine gg. 13.965 Tb. ausweisen kann.
Mutter von „Power Girl“ ist die B-13-6215692 „Morgiana“ von Danny van Dyck, Pulle aus dem „Nieuwe Zoon“ Dirk van Dyck, einem Sohn des „Di Caprio“, mit der „Superke“, die wiederum aus einem Sohn des „Kannibaal“ kommt. Der „Niuewe Zoon“ war hier verpaart mit der „Dochter 11“, dem Bruder des Toppers „Kanon“ von Danny van Dyck.

Zu erwähnen sei noch, dass aus „Alibaba“ x „Morgiana“ auch der B-17-6148085 geh. Vogel kommt, der zusammen mit „Power Girl“ in 2018 2e nat. Champion long middle distance yearlings KBDB wurde. Bei dem Flug Bourges I 2019 erringt er den 110e nat. gg. 41.989 Tauben!

 

System
Wenn man Eddy fragt so wird er antworten: „Schau dir mal an, was Guy van de Auwera macht. Ich habe alle Versorgungspläne von ihm erhalten und mich bisher zu 100% daran gehalten. Ich denke, ich bin gut damit gefahren!“

Resümee:
Dieser Bourges Flug war auch bedingt durch die Witterungsverhältnisse mit den Nord-West-Winden punktgenau auf die Champions aus Antwerpen zugeschnitten. Bei den folgenden Nationalflügen bleibt abzuwarten , wie sich die Witterungsverhältnisse entwickeln, denn gerade im letzten Jahr sind auf den Auflässen ab z.B. Chateauroux, u.s.w. die Großmeister aus West-Flandern nicht außer Acht zu lassen.

Comment

Bleiben Sie über unsere Produkte.

Geben Sie Ihre Daten ein und wir halten Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten und Werbeaktionen.

footer navigation